. .

Erst schauen, was noch zu retten ist

Nicht immer muss der Zylinderkopf nach einem Zahnriemenriss oder einer defekten Zylinderkopfdichtung gleich erneuert werden.

Wir überprüfen auf Ihren Wunsch den Zylinderkopf zuallererst auf Risse. Wenn keine solchen ersichtlich sind, wird der Zylinderkopf komplett zerlegt und auf reparable Schäden geprüft. Dies wären z.B. ausgeschlagene oder gebrochene Ventilführungen, verschlissene oder verbogene Ventile, eingeschlagene Ventilsitze, abgerissene Stehbolzen, kaputte Gewinde oder der Verzug des gesamten Zylinderkopfes. In all diesen Fällen können wir Ihnen kostengünstig helfen.

Nach der Bearbeitung erhalten Sie Ihren instand gesetzten Zylinderkopf in gereinigtem, montagefertigem Zustand zurück.